Babysitter

Babysitter

Wenn du mal jemand brauchst, der auf deine Kinder aufpassen soll, dann kontaktiere uns. Die Kinder freuen sich auf deinen Anruf.

Im Oktober 2018 haben bei uns folgende Kinder den Babysitterkurs absolviert:

Name Vorname Adresse Tel
Stäuble Marco Baumgarten 32 0419201965
Albisser Jana Hunzikon 0419203970
Austin Lilian Wybärgweg 2 0419210211
Pettruti Chiara Eishofmatt 9 0419218887
Zgraggen Finnia Mitteldorfstrasse 7 0419210786

 

Babysitterkurs vom Herbst 2017

Name Vorname Adresse Tel
Bucher Flurina Dörnliacherstrasse 7 0419202858
Tschopp Flavia Kehrhalde 0419213034
Bienz Tim Schulhausstrasse 2 0419204347
Thürig Sharina Allmendweg 1a 0419212124
Triebel Michelle Unterdorfstrasse 9 0413103332
Kaufmann Jana Heugärtenhalde 4 0419202610
Studer Anna Lena Baumgarten 27 0419800542
Meier Sophia Steinacherrain 5 0788402623
Suter Lorena Wybärgweg 10 0419204546
Steiger Liam Chilerain 7, Knutwil 0419216354


Wir danken Kathrin Studer und Claudia Kaufmann für die Durchführung des Kurses.


Kennenlernen der Familie

Der Babysitter sollte deine Familie, vor allem deine Kinder, schon vor dem ersten Hütedienst kennenlernen.

Wähle beim ersten Einsatztermin möglichst eine Aktivität aus, bei der du entweder im Haus anwesend oder sonst telefonisch gut erreichbar und notfalls auch schnell wieder zu Hause bist.

Informationen
Bevor du weggehst und dein(e) Kind(er) dem Babysitter überlässt, gilt es, die nötigen Informationen und Abmachungen zu treffen. Ideal ist ein Info-Blatt mit den wichtigsten Angaben, das du bereit stellst:
– Telefonnummer, unter der du während der Abwesenheit zu erreichen bist, und/oder eine Ansprechperson in der näheren Umgebung für evtl. Fragen oder Notfälle.
– Telefonnummern für Notfälle (Kinderarzt, Hausarzt oder Notarzt, Feuerwehr/Polizei, Tox-Zentrum)
– Standort der Hausapotheke

Bespreche den Tages-/ Abendablauf und wichtige Angewohnheiten
deines Kindes wie z.B.
Essen / Trinken: Wann bekommt das Kind was?
Spielen: bevorzugtes Spielmaterial
Schlafenszeiten
Einschlafritual : Nuggi, Schlaftierli, Geschichte, Gebet etc.
Spezielle Wörter / Ausdrücke des Kindes für wichtige Dinge;
wofür das Kind Hilfe benötigt; was es schon selber tun darf

Gebe Hinweise, wo wichtige Dinge zu finden sind, z.B. :
(Nacht)Kleidung, Ersatzkleider, Windeln, Pflegemittel, Nahrung, Flasche, Nuggi…

Regele, was die Babysitterin in deiner Wohnung benutzen und tun darf, z.B.:
fernsehen, Musik hören, trinken und essen, telefonieren, Besuch empfangen etc.
Vergesse nicht, die ungefähre Rückkehrzeit bekannt zu geben und diese auch einzuhalten.

Sorge dafür, dass dein Babysitter nachts nach dem Einsatz sicher nach Hause kommt.

Bitte beachte noch Folgendes:

• Kranke Kinder gehören nicht in Betreuung eines Babysitters
• Der Babysitter darf nicht mehr als drei Kinder gleichzeitig betreuen
• Sind die Kinder wach, darf der Einsatz nicht länger als 5 Stunden dauern

Zum Schluss:
Bespreche auftauchende Unstimmigkeiten immer gleich und direkt.
Fehler passieren. Gebe deinem Babysitter die Chance zu lernen.

Info:

Wie bereite ich mich vor..

3_Wie bereite ich mich vor

www.srk-luzern.ch
www.budgeberatung.ch

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2019 Sonnewirbel Geuensee